100 Parcels
Apple Store
    

Apple Store - Verfolgung von Paketen und Sendungen

Behalten Sie mit unserem kostenlosen Service den Überblick über Apple Store-Pakete und -Sendungen! Alles, was Sie tun müssen, um Ihr Paket zu verfolgen, ist die Eingabe der Sendungsverfolgungsnummer, und dann weiß der Service in Echtzeit, wo sich Ihr Paket befindet.

Wie verfolge ich mein Apple Store-Paket mit 100Parcels.com?

  1. Finden Sie die Sendungsverfolgungsnummer Ihres Pakets heraus;
  2. Geben Sie die Sendungsverfolgungsnummer Ihres Pakets in das Feld oben auf der Seite ein;
  3. Warten Sie, bis der Dienst die Paketdaten überprüft hat, es wird nicht lange dauern;
  4. Schauen Sie sich die Suchergebnisse an und teilen Sie sie mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken;
  5. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse eingeben, können wir Ihnen Änderungen des Status Ihrer Sendung automatisch und ohne Ihre Teilnahme zusenden.

Apple Store - Informationen über den Online-Shop

Apple Store ist eine Kette von Einzelhandelsgeschäften, die sich im Besitz von Apple Inc. befindet und von Apple Inc. betrieben wird. Die Stores verkaufen verschiedene Apple-Produkte, darunter Mac Personal Computer, iPhone Smartphones, iPad Tablet-Computer, tragbare Medienplayer iPod, Apple Watch Smartwatches, digitale Medienplayer Apple TV, Software und ausgewähltes Zubehör von Drittanbietern.

Die ersten Apple Stores wurden ursprünglich als zwei Standorte im Mai 2001 vom damaligen CEO Steve Jobs eröffnet, nachdem er jahrelang versucht hatte, einen Store in einem Store einzurichten, aber scheiterte. Da er die Notwendigkeit einer verbesserten Präsentation der Produkte des Unternehmens im Einzelhandel erkannte, begann er 1997 mit den Bemühungen, das Einzelhandelsprogramm zu überarbeiten, um eine bessere Beziehung zu den Verbrauchern zu erreichen, und stellte im Jahr 2000 Ron Johnson ein. Jobs führte 1997 den Online-Store von Apple neu ein und eröffnete 2001 die ersten beiden physischen Stores. Die Medien spekulierten zunächst, dass Apple scheitern würde, aber seine Stores waren sehr erfolgreich, indem sie die Verkaufszahlen der Konkurrenz der nahe gelegenen Stores übertrafen und innerhalb von drei Jahren einen Jahresumsatz von 1 Milliarde US-Dollar erreichten und damit der schnellste Einzelhändler der Geschichte wurden, der dies erreichte. Im Laufe der Jahre hat Apple die Anzahl der Einzelhandelsstandorte und seine geografische Abdeckung mit 506 Stores in 25 Ländern weltweit ab 2018 erweitert. Dank starker Produktverkäufe gehört Apple mit einem weltweiten Umsatz von über 16 Milliarden US-Dollar im Jahr 2011 zu den führenden Einzelhandelsunternehmen.

Im Mai 2016 enthüllte Angela Ahrendts, die derzeitige Senior Vice President of Retail von Apple, einen erheblich umgestalteten Apple Store am Union Square, San Francisco, mit großen Glastüren für den Eingang, offenen Bereichen und neu gestalteten Räumen. Neben dem Kauf von Produkten können die Verbraucher Rat und Hilfe von "Kreativprofis" erhalten - Personen mit speziellen Kenntnissen im Bereich der kreativen Künste -, Produktunterstützung in einem von Bäumen gesäumten Genius Grove erhalten und an Sitzungen, Konferenzen und Gemeindeveranstaltungen teilnehmen. Ahrendts kommentierte, dass es das Ziel ist, die Apple Stores zu "Stadtplätzen" zu machen, zu einem Ort, an dem Menschen sich auf natürliche Weise treffen und Zeit verbringen. Das neue Design soll auf alle Apple Stores weltweit angewandt werden, ein Prozess, der dazu geführt hat, dass Stores vorübergehend verlagert oder geschlossen wurden.

Viele Apple Stores befinden sich in Einkaufszentren, aber Apple hat mehrere eigenständige Flagship Stores an hochkarätigen Standorten gebaut. Apple hat für das Design und die Konstruktion seiner Stores, insbesondere für die Verwendung von Glastreppen und -kuben, Geschmacksmuster erteilt und Architekturpreise erhalten. Der Erfolg der Apple Stores hat einen erheblichen Einfluss auf andere Einzelhändler im Bereich Unterhaltungselektronik gehabt, die aufgrund der wahrgenommenen höheren Service- und Produktqualität in den Apple Stores Verkehr, Kontrolle und Gewinne verloren haben. Die bemerkenswerte Markentreue von Apple unter den Verbrauchern verursacht lange Schlangen von Hunderten von Menschen bei Neueröffnungen von Apple Stores oder Produktveröffentlichungen. Aufgrund der Beliebtheit der Marke erhält Apple eine große Anzahl von Bewerbungen, von denen viele von jungen Arbeitnehmern stammen. Die Mitarbeiter von Apple Stores werden überdurchschnittlich bezahlt, erhalten Geld für Bildung und Gesundheitsfürsorge und erhalten Produktrabatte; es gibt jedoch nur begrenzte oder gar keine Möglichkeiten für einen beruflichen Aufstieg. In einem Bericht vom Mai 2016 mit einem anonymen Einzelhandelsmitarbeiter wurde auf ein feindseliges Arbeitsumfeld mit Belästigungen durch Kunden, heftiger interner Kritik und einem Mangel an signifikanten Boni für den Erhalt wichtiger Geschäftsverträge hingewiesen.

Viele Apple Stores befinden sich in Einkaufszentren, aber Apple hat mehrere eigenständige Flagship Stores an hochkarätigen Standorten errichtet, wie zum Beispiel den im Grand Central Terminal in New York City. Mehrere mehrstöckige Stores verfügen über Glastreppen und einige auch über Glasbrücken. Die New York Times schrieb 2011, dass diese Merkmale Teil der umfassenden Detailgenauigkeit des damaligen CEO Steve Jobs waren, und Apple erhielt 2002 ein Designpatent für sein Glastreppendesign. In der Vergangenheit hat Apple bei der Gestaltung und Gestaltung seiner ursprünglichen Einzelhandelsgeschäfte mit dem Architekturbüro Bohlin Cywinski Jackson zusammengearbeitet und in den letzten Jahren auch mit dem Architekturbüro Foster + Partners bei der Gestaltung seiner neueren Geschäfte sowie des Apple Park Campus zusammengearbeitet.

Apple hat für seine Store-Designs zahlreiche Architekturpreise erhalten, und sein "ikonischer" Glaskubus, der teilweise von Peter Bohlin entworfen wurde, in Apples Fifth Avenue-Store in New York City, erhielt 2014 ein separates Designpatent.

Ron Johnson hatte von 2001 bis zum 1. November 2011 die Position des Senior Vice President of Retail Operations inne. Während seiner Amtszeit wurde berichtet, dass Johnson zwar für die Standortwahl, den Service in den Läden und das Ladenlayout verantwortlich war, der Bestand jedoch vom damaligen COO und heutigen CEO Tim Cook kontrolliert wurde, der über einen Hintergrund im Supply Chain Management verfügt. Im Januar 2012 übergab Apple die Leitung des Einzelhandels an John Browett. Nach Versuchen, die Kosten zu senken, einschließlich der Reduzierung von Neueinstellungen und der Begrenzung der Mitarbeiterstunden, wurde er jedoch nach sechs Monaten gefeuert, wobei er später auf einer Konferenz erklärte, dass er "einfach nicht zu der Art und Weise passte, wie das Unternehmen geführt wurde". Im Oktober 2013 stellte Apple Angela Ahrendts von Burberry ein.