100 Parcels
LightInTheBox
    

LightInTheBox - Verfolgung von Paketen und Sendungen

Behalten Sie mit unserem kostenlosen Service den Überblick über LightInTheBox-Pakete und -Sendungen! Alles, was Sie tun müssen, um Ihr Paket zu verfolgen, ist die Eingabe der Sendungsverfolgungsnummer, und dann weiß der Service in Echtzeit, wo sich Ihr Paket befindet.

Wie verfolge ich mein LightInTheBox-Paket mit 100Parcels.com?

  1. Finden Sie die Sendungsverfolgungsnummer Ihres Pakets heraus;
  2. Geben Sie die Sendungsverfolgungsnummer Ihres Pakets in das Feld oben auf der Seite ein;
  3. Warten Sie, bis der Dienst die Paketdaten überprüft hat, es wird nicht lange dauern;
  4. Schauen Sie sich die Suchergebnisse an und teilen Sie sie mit Ihren Freunden in sozialen Netzwerken;
  5. Wenn Sie Ihre E-Mail-Adresse eingeben, können wir Ihnen Änderungen des Status Ihrer Sendung automatisch und ohne Ihre Teilnahme zusenden.

LightInTheBox - Informationen über den Online-Shop

LightInTheBox Holding Co., Ltd. ist ein internationales Online-Einzelhandelsunternehmen, das Produkte an Kunden in über 200 Ländern und Gebieten liefert. Es zieht den Verbraucher an, indem es seine Lifestyle-Produkte über LightInTheBox.com, MiniInTheBox.com und seine anderen Websites zeigt, die ab Oktober 2013 in 26 Hauptsprachen verfügbar sind.

LightInTheBox wurde im Juni 2007 von Quji (Alan) Guo, Xin (Kevin) Wen, Liang Zhang, Jun Liu und Chit Jeremy Chau gegründet. Das Unternehmen firmierte bis März 2008 als Light In The Box Limited, dann wurde es umstrukturiert und als LightInTheBox Holding Co., Ltd. gegründet, die als ultimative Holdinggesellschaft fungierte.

Die Gründer von LightInTheBox nutzten die Gelegenheit, ein Unternehmen aufzubauen, das die Vorteile von Chinas Fertigungs- und Lieferkette nutzt. Am 6. Juni 2013 wurde LightInTheBox an der New Yorker Börse (NYSE) unter dem Tickersymbol "LITB" zum Handel geöffnet. In den drei Monaten bis zum 30. Juni 2013 erzielte LightInTheBox einen Nettoumsatz von 72,2 Millionen US-Dollar, wobei im zweiten Quartal 2013 1,2 Millionen Kunden bedient wurden.

Ab Oktober 2013 bietet LightInTheBox Produkte in drei Kernkategorien an: Bekleidung, kleine Gadgets sowie Haus und Garten. Zum 31. März 2013 hatte LightInTheBox mehr als 220.000 Produkteinträge und fügte in den vorangegangenen drei Monaten durchschnittlich 14.000 Produkte pro Monat hinzu.

LightInTheBox nutzt globale Online-Marketing-Plattformen wie Google und Facebook, um Verbraucher zu erreichen, akzeptiert Zahlungen über die wichtigsten Kreditkarten und elektronischen Zahlungsplattformen wie PayPal und liefert Waren über die wichtigsten internationalen Kurierdienste, darunter UPS, DHL und FedEx.

Die Nettoeinnahmen im zweiten Quartal 2013 beliefen sich auf 72,2 Millionen US-Dollar, ein Anstieg von 52,6 % gegenüber 47,3 Millionen US-Dollar im selben Quartal 2012, der hauptsächlich auf einen Anstieg der Gesamtzahl der im zweiten Quartal 2013 bedienten Kunden um 140,0 % von 0,5 Millionen auf 1,2 Millionen zurückzuführen ist. Der Nettogewinn für das zweite Quartal 2013 betrug 0,6 Millionen US-Dollar im Vergleich zu einem Nettoverlust von 1,4 Millionen US-Dollar im selben Quartal 2012. Die Nettogewinnmarge verbesserte sich auf 0,9% gegenüber einem Minus von 2,9% im Vorjahreszeitraum.

Die Nettoeinnahmen stiegen im zweiten Quartal 2013 um 52,6% auf 72,2 Millionen US-Dollar gegenüber 47,3 Millionen US-Dollar im gleichen Quartal 2012. Dieser Anstieg war in erster Linie auf das Wachstum der Kundenzahl und der Gesamtaufträge zurückzuführen.